Fatburner | Abnehmpillen | Diäten | Hilft irgendetwas?

Hat die Suche nach Diäten ein Ende?

Wer auf der Suche nach der geeigneten Methode zum Abnehmen ist stößt schnell auf eine Vielzahl an Produkten. Eines davon ist die sogenannte Fatburner Abnehmpille die es dem Anwender verspricht mit der Einnahme einer solchen Pille auf schnellstem Wege abnehmen zu können. Doch was können die kleinen Pillen tatsächlich und sind diese dafür geeignet das Abnehmen zu beschleunigen?

Einfaches und bedenkenloses Abnehmen durch eine kleine Pille?

Bedenkenlos einnehmen?Fatburner oder Abnehmpillen gehören zu der Gruppe von Produkten die Konsumenten auf der Suche nach der richtigen Diät im Internet finden. Auch viele Werbeversprechen in Printanzeigen weisen auf die Fatburner hin. Natürlich setzen die Pillen dort an, wo der Wunsch nach dem Abnehmen anfängt.

Potenzielle Kunden lassen sich gerne von Versprechen ködern, besonders dann wenn die Maßnahme sehr einfach erscheint.

ABER: Eine ordentliche Diät wird in der Regel mit der optimalen Ernährung sowie viel Bewegung kombiniert.

Die Fatburner versprechen hingegen ein sehr einfaches Abnehmen ohne das sich die betreffende Person nicht weitere Gedanken über den Verlauf Ihrer Lebensumstände machen soll. Gerade das ist es, was das Werbeversprechen gerne suggeriert. Dies geschieht sehr erfolgreich, denn die Abnehmpillen sind besonders bei übergewichtigen Frauen in aller Munde.

Was macht die Fatburner so erfolgreich?

Was also macht die Fatburner so erfolgreich? Sind es wirklich nur die Werbeversprechen oder steckt mehr in den kleinen Pillen. Schnelles Abnehmen und möglichst wenig dafür investieren lautet das Konzept der Abnehmpillen. Laut Hersteller sollen diese aber auch den Stoffwechsel anregen. Dies soll nach den Angaben der Hersteller dazu führen, möglichst schnell und effizient das Fett zu verbrennen. Hierbei spielt die sogenannte Linolsäure eine wichtige und entscheidende Rolle. Hinzu gesellen sich noch Vitamine, Koffein und Ephedrin sowie L-Carnitin. Auch Hormone sollen nach Packungsangabe in den Pillen enthalten sein. Diese sind meist Schilddrüsenhormone oder Wachstumshormone und das bekannte Adrenalin. Alles in allem klingt die Inhaltsbeschreibung der Fatburner zunächst also gar nicht so schlecht. Dennoch zeigen sich viele Mediziner besorgt, denn die Wirkung der Pillen ist nicht zweifelsfrei nachgewiesen. Viel zu oft verlassen sich laut Mediziner die Personen auf die alleinige Wirkung der Fatburner, ohne zusätzliche Lösungen für eine gesunde Diät zu finden.

Mangelnde Studien können einen Beweis für das Abnehmen dank Fatburner nicht belegen

Keine Studie beweit WirkungBemängelt wird der Nachweis der Erfolge. Noch existieren einfach nicht genügend medizinische Studien die das Ergebnis der Fatburner nahtlos belegen können. Die einzelnen Stoffe der Inhaltsangaben klingen in den Ohren der Betroffenen zwar gut, konnten bislang jedoch nicht als Diät Grundlage nachgewiesen werden. Weder in der Kombination der Stoffe noch in ihren Einzelheiten lässt sich daher genau definieren, was die Stoffe und Hormone im Körper auslösen und ob diese tatsächlich in der Lage sind eine Diät mit Abnehmpillen zu ermöglichen. Wie so oft hat der Verbraucher das Nachsehen, denn dieser verlässt sich zunächst auf die Werbeversprechen. Wenn dort von Studienergebnissen gesprochen wird, die eine Wirkung der Stoffe belegen, dann vertrauen die Kunden zunächst auf diese Methodik. Dabei konnten Wissenschaftler bislang nicht eindeutig nachweisen das überhaupt einer der Stoffe einen Nutzen besitzt, der positiv auf das Abnehmen einwirkt. Besonders wirkungslos scheinen die viel angepriesenen Enzyme in den Pillen zu sein. Diese wirken nicht im geringsten, da Enzyme aufgrund der Magensäure ganz einfach zersetzt werden. Daher handelt es sich bei Werbeversprechen für Abnehmpillen die Enzyme besitzen, in der Regel um eine reine Mogelpackung. Trotzdem nutzen viele Hersteller das Vorhandensein von angeblichen Enzymen, um ihr Produkt zu bewerben.

Mögliche Nebenwirkungen sind noch nicht ausreichend erforscht

Viel gravierender ist die Zugabe von Hormonen. Wissenschaftler sehen in den Hormonen einen möglichen Auslöser für viele Nebenwirkungen. Dazu zählt Schwindel bis Herzrasen und mögliche unentdeckte Nebenwirkungen. Hormone sollten in der Regel nur von einem Arzt verschrieben werden, in den Fatburnern sind die Hormone jedoch ein Bestandteil der Zusatzstoffe. Hier wird jeder Kunde zum möglichen Versuchskaninchen und sollte sich zweimal überlegen ob er das Risiko solcher Pillen die Hormone beinhalten in Kauf nimmt. Es ist nur schwer abzuschätzen welche tatsächlichen Nebenwirkungen aufgrund der Hormone entstehen können. Positiv lässt sich zumindest das Vitamin in den Abnehmpillen bezeichnen. Doch in dieser kleinen Dosierung reicht das Vitamin nicht aus, um wirkungsvoll in Erscheinung zu treten. Gleiches gilt für Koffein oder auch in manchen Fällen Guarana. Beiden werden positive Eigenschaften zuteil, doch auch diese befinden sich in einer viel zu geringen Dosierung in den Fatburnen, als das diese tatsächlich einen Einfluss hätten und in Erscheinung treten könnten. Für einen spürbaren Effekt müsste die Dosis höher liegen, hier sind dann wiederum andere mögliche Nebenwirkungen die Folge.

Abnehmpillen sind nicht empfehlenswert

Die meisten Ärzte schließen eine tatsächliche Wirkung der Fatburner aus. Wer die Abnehmpillen selbst testen möchte, lässt sich auf ein risikoreiches Experiment aus welches im besten Fall überhaupt keine Wirkungen erbringen wird. Vielleicht tritt im besten Fall ein sogenannter Placeboeffekt ein, doch auch hier überwiegen eher die Nach- als die Vorteile der Abnehmpillen. Gewicht verlieren kann nur durch eine erfolgreiche und disziplinierte Diät geschehen die vor allem aus der richtigen Ernährung und viel Bewegung bestehen muss. Das Versprechen der Abnehmpillen hingegen wirkt da eher wie das Wunschdenken vieler Menschen. Wer schön sein will muss leiden, lautet ein Sprichwort.

Für eine Diät zählt hier vor allem die eigene Motivation und die Überwindung des eigenen Schweinehundes. Ohne ärztliche Aufsicht sollten die Fatburner auch nicht in Kombination mit einer anderen Diät aufgenommen werden. Viele negative Aspekte sprechen Bände. Von wirkungslos bis gesundheitsgefährdend, kann die Abnehmpille nicht bedenkenlos empfohlen werden. Wer also eine entsprechende Werbeanzeige vorfindet, sollte es sich zweimal überlegen die Pille tatsächlich zu nutzen.

WCG WIKI!

Endlich wieder da …